Events

Zukunftsorientierte Verkabelungskonzepte für Hochgeschwindigkeitsnetze im RZ Umfeld

Fulda, 11.04.2016

Beim Einsatz von Verkabelungs- und RZ Infrastruktur kommt es zunehmend auf das Thema Kostensenkung an. Highspeed-Verkabelung, neue Glasfasertechnologien sowie die Klimatisierung in Rechenzentren stehen daher immer mehr im Mittelpunkt.

 

Die Netzwerkverkabelung muss heute schnell und ausfallsicher sein, außerdem soll die Infrastruktur für möglichst viele Generationen von aktiven Geräten passen. Mit 40 und 100 GbE stehen mittlerweile

zukunftsweisende Ansätze in Kupfer- und LWL-Technik bereit.

 

Zielsetzung:
 

Dieser Lehrgang  stellt vor allem die praktischen sowie die aktuellen normativen Entwicklungen zukünftiger Hochgeschwindigkeitsnetze in den Vordergrund. Der planerische Aspekt hat dabei einen hohen Stellenwert. Dem Teilnehmer wird der aktuelle Stand relevanter Normen vermittelt und die Basis für die zukünftige Planung und Realisierung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im RZ Umfeld gelegt.

 

Auszug aus der Agenda:

 

• Aktuelle Standards und Verkabelungsnormen für Rechenzentrums-Verkabelungen

• Hintergründe zur Klassifizierung (Verfügbarkeitsklassen)

• Aktuelle Übertragungstechniken zu 10/40/100 GBE

• Spezifische, technischen Eigenschaften von Verkabelungssystemen in Rechenzentren

• Die richtige Produktauswahl, vom Steckverbinder bis zum Datenverteiler

• Das zukunftssichere Verkabelungsdesign für Ihr Netzwerk

• Power Over Ethernet

• Aktuelle Feldmesstechnik und worauf ist bei der Abnahme zu achten?

• Erstellung eines Qualitätsplans als Grundlage für die Planung und Ausführung

• EMV, Potentialausgleich und Erdung ein Muss!

Sponsoren

Premium Plus:
Premium:
Classic:
Basic:
Light:
Kooperation:

Lehrgang

Lehrgangsbedingungen: 

Voraussetzungen: Grundlagen der Übertragungstechnik

Zielgruppe: 

Alle die sich mit dem Thema Planung und Errichtung einer IT-Infrastrukturverkabelung im RZ Umfeld beschäftigen.

Locations

Hotel des Workshops: 
11. April 2016, Holiday Inn Fulda

Location

Holiday Inn Fulda


  • Außenansicht
  • Zimmer
  • Tagungsebene "Skandinavien"
  • Tagungsraum


Hotelbeschreibung

Das zentralste Holiday Inn Deutschlands liegt in Fulda!

 

Im modernen, großzügig angelegten Gebäude stehen 134 stilvoll eingerichtete Zimmer auf mehreren Etagen zur Verfügung, mit allen Annehmlichkeiten eines 4-Sterne-Hotels. Nur wenige Minuten zu Fuß liegt der hoch frequentierte ICE Bahnhof Fulda und die barocke Innenstadt.

 

Seit Jahren ist das Holiday Inn Fulda nicht nur bei Individualreisenden beliebt, als gefragtes Tagungshotel sind wir auf die Wünsche der Veranstaltungsplaner eingestellt. Es stehen 11 unterschiedlich große Tagungs- und Konferenzräume mit moderner technischer Ausstattung bereit. Im gesamten Hotel ist kostenfreier Internet-Zugang verfügbar.

 

Für Abwechslung sorgen 2 separate Pausenbereiche, mit einer gemütlichen Tagungslounge und dem Ideenkarussell. Diese speziell für uns entwickelte, sich gemächlich drehende Plattform hält Geist und Kreativität in Schwung.

 


Anschrift


Lindenstraße 45
36037 Fulda
Telefon: +49 661 8330 0
Telefax: +49 661 8330 555
Internet: http://www.holiday-inn-fulda.d…


Hotelzimmer: 

Gern sind wir Ihnen behilflich bei der Suche nach einem Hotelzimmer!

Sprechen Sie uns einfach an und wir finden gemeinsam eine tolle Unterkunft.

Agenda

Agenda 1.Tag
Agenda 2.Tag
Agenda 3.Tag
Agenda 4.Tag

Fotos

Anmeldung

Preise: 
  •  

  • 1 Schulungstag   EUR     498,- je Teilnehmer

    2 Schulungstage EUR     968,- je Teilnehmer

    3 Schulungstage EUR  1.416,- je Teilnehmer

     

    Die Preise verstehen sich zuzüglich der ges. MwSt. Inklusive ausführlicher Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat sowie Verpflegung im Tagungshotel.

 

 

WEITERE WORKSHOPANGEBOTE:

 

12. April 2016, Hotel Holiday Inn Fulda:
Fiber Optik-Übertragungstechnik LAN/SAN 10/40/100 Gigabit

 

13. April 2016, Hotel Holiday Inn Fulda:
EMV, Potentialausgleich und Erdung im Umfeld von IT-Versorgungsnetzen

Anmeldung: 

Workshop Anmeldung

*

*
Sicherheitsabfrage
Dies ist eine Sicherheitsabfrage, um Spam vorzubeugen.