Events

Zukunftsorientierte Verkabelungskonzepte für Ethernet und Profinet Anwendungen im industriellen Umfeld

Köln , 09.07.2013

IP-basierende Systeme halten schon seit langem Einzug in die Bereiche Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation. So wird beispielsweise mittels Ethernet die Kommunikation zwischen Steuerungen, Maschinen und Rechnern gemanagt. Büro- und Industriewelt wachsen hier immer mehr zusammen.

 

Indem der Büro-Standard Ethernet immer öfter auch für industrielle Anwendungen genutzt wird, fallen technische Barrieren zwischen Management, Entwicklung und Fertigung weg. Herstellungsprozesse werden schneller und einfacher überwacht und gesteuert. Zugleich werden Industrienetze flexibler. Wissen über die Spezifika einer zukunftssicheren Verkabelungslösung  für den Bereich der Industriegebäude- und Automatisierungsvernetzung sind daher für jeden Verkabelungsprofi ein Muss.

 

Zielsetzung:

 

Dem Teilnehmer werden Grundlagen zur Planung, Installation und Prüfung von generischen und profilspezifischen Verkabelungen in Industriegebäuden sowie Maschinen und Anlagen vermittelt. Dieser Lehrgang  stellt vor allem die praktischen sowie die aktuellen normativen Entwicklungen in den Vordergrund. Dem Teilnehmer wird die Basis im Bereich der Planung und Realisierung von Ethernet basierenden Verkabelungen in Industriegebäuden und Automatisierungsumgebungen gelegt.

 

Auszug aus der Agenda:

 

• Aktuelle Standards und Verkabelungsnormen für die Industrieverkabelung

• Spezifika der Norm 50173 für Industrieverkabelung

• Struktur und Teilsysteme der Verkabelung

• Welche gängigen Automatisierungsprofile gibt es 

• Unterschiede zwischen Standard Ethernet und Profinet Anwendungen

• Aktuelle Anschlusstechniken RJ45 bis M12 etc. die richtige Produktauswahl!

• Kupfer versus LWL Technik! Wo liegen die Vor und Nachteile  beim Einsatz im Industrieumfeld

• Messtechnische Grundlagen und wie ist zu messen?

• Erstellung eines Qualitätsplans als Grundlage für die Planung und Ausführung

• EMV, Potentialausgleich und Erdung ein Muss!

Moderation: 
Werner Kottig

Sponsoren

Premium Plus:
Premium:
Classic:
Basic:
Light:
Kooperation:

Lehrgang

Lehrgangsbedingungen: 

Voraussetzungen: Grundlagen der Übertragungstechnik

Zielgruppe: 

Alle die sich mit dem Thema Planung und Errichtung einer IT-Infrastrukturverkabelung im Industrieumfeld beschäftigen.

Locations

Hotel des Workshops: 
Köln, 09. Juli 2013

Location

Leonardo Hotel Köln


  • Außenansicht
  • Restaurant
  • Konferenzraum
  • Hotelzimmer


Hotelbeschreibung

Dieses 4-Sterne-Hotel mit 24-Stunden-Rezeption ist nur 1,5 km von der Kölnmesse und der LANXESS Arena entfernt. Freuen Sie sich auf die kostenfreie Nutzung des Wellnessbereiches mit Sauna, Fitnessraum und Innenpool.

 

Die geräumigen Zimmer im Leonardo Hotel sind klimatisiert und modern eingerichtet. Alle Zimmer sind mit einem Flachbild-TV und einem modernen Badezimmer ausgestattet. Im stilvollen Restaurant steht täglich ab 06:30 Uhr ein Frühstücksbuffet mit warmen und kalten Speisen für Sie bereit. Die Küche ist ganztägig geöffnet und bietet Ihnen innovative Kreationen aus aller Welt. Zudem laden auch eine schicke Bar, eine gemütliche Lounge und eine Sommerterrasse zum Verweilen bei einem Drink ein.

 

Den U-Bahnhof Buchforst Waldecker Straße erreichen Sie vom Hotel Leonardo innerhalb von 5 Gehminuten. Die 7 Gehminuten entfernte S-Bahn bietet eine direkte Verbindung zum Bahnhof Köln-Buchforst. Das Leonardo Köln bietet gegen Aufpreis Parkplätze direkt am Haus. Die Kölner Innenstadt ist eine 10-minütige Autofahrt entfernt. Die Autobahn A3 erreichen Sie in 5 Minuten.


Anschrift


Waldecker Strasse 11-15
51065 Köln
Telefon: 0221/6709-767
Telefax: 0221/6709-321
Internet: http://www.leonardo-hotels.de/…


Agenda

Agenda 1.Tag
09:00-17:00

• Aktuelle Standards und Verkabelungsnormen für die Industrieverkabelung

• Spezifika der Norm 50173 für Industrieverkabelung

• Struktur und Teilsysteme der Verkabelung

• Welche gängigen Automatisierungsprofile gibt es 

• Unterschiede zwischen Standard Ethernet und Profinet Anwendungen

• Aktuelle Anschlusstechniken RJ45 bis M12 etc. die richtige Produktauswahl!

• Kupfer versus LWL Technik! Wo liegen die Vor und Nachteile  beim Einsatz im Industrieumfeld

• Messtechnische Grundlagen und wie ist zu messen?

• Erstellung eines Qualitätsplans als Grundlage für die Planung und Ausführung

• EMV, Potentialausgleich und Erdung ein Muss!

Agenda 2.Tag
Agenda 3.Tag
Agenda 4.Tag

Fotos

Anmeldung

Preise: 
  •  

  • 1 Schulungstag   EUR     498,- je Teilnehmer

  • 2 Schulungstage EUR     968,- je Teilnehmer

    3 Schulungstage EUR  1.418,- je Teilnehmer

    4 Schulungstage EUR  1.848,- je Teilnehmer

     

    Die Preise verstehen sich zuzüglich der ges. MwSt. Inklusive ausführlicher Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat sowie Verpflegung im Tagungshotel.

 

 

WEITERE WORKSHOPANGEBOTE:

 

08. Juli 2013, Köln, Hotel Holiday Inn am Stadtwald:

Zukunftsorientierte Verkabelungskonzepte für Hochgeschwindigkeitsnetze im RZ-Umfeld

 

10. Juli 2013, Köln, Hotel Holiday Inn am Stadtwald:
EMV, Potentialausgleich und Erdung im Umfeld von IT-Versorgungsnetzen

 

11. Juli 2013, Köln, Hotel Holiday Inn am Stadtwald:

Fiber Optik-Übertragungstechnik LAN/SAN 10/40/100 Gigabit

Anmeldung: 

Workshop Anmeldung

*

*
Sicherheitsabfrage
Dies ist eine Sicherheitsabfrage, um Spam vorzubeugen.


Agenda downloaden